29/08 2011

vs Crosshill Creeps

Sieg (12:8) gegen die Creeps!

Die Defense mit Nina, Dave, der Wand dahinter und einer ganz starken Bank zeigte gestern eindrucksvoll, wie man die gegnerische Offense souverän beherrscht und ließ gerade mal 8 Runs zu.

5 davon im 5ten Wackel-Inning. Im 6ten und 7ten hatten nur 6 Creeps das "Vergnügen", am "Schlag zu stehen".

In der Offense zeigten die Borg gute Hits, sehr agressives Baserunning und jeder Fehler der Creeps wurde ausgenutzt.

12 Runs, Sieg Nummer 3 in Folge.

!! BÄM !!

22/08 2011

vs Pharaos

Solides Spiel gegen Pharaohs...
Borg-Offense: 15 Runs in den ersten beiden Innings, dann 2 mal 0, dann 1 und 2, und im letzten Inning 8.
Borg-Defense: 14 Runs kassiert, davon 7 im sechsten Inning, ansonsten nie mehr als 2 pro Inning, spektakuläre Catches über dem Dogout, dem Zaun und im Centerfield. 5 Strike-Outs!
Am Ende stand ein klarer und in der Höhe verdienter 26:14 Sieg, auch weil die Borg es schafften, sich auf 3 verschiedene Pitcher einzustellen.

15/08 2011

vs Bandits

Klare Sache gegen Bandits!
Die beste Leistung der Borg Defense mit Neuzugang Nasim erlaubte den Bandits gerade mal 2 Runs.
Die Offense punktete konstant (6,4,4,2,3,3) und nach 6 Innings wars vorbei - der zweite Sieg nach Mercy-Rule mit 22:2...

08/08 2011

Play-Downs

...die

Rückrundentermine

sind da...

 

25/07 2011

vs Pharaos

10:9 - enges, spannendes, gutes und unterhaltsames Spiel mit vielen Borg Fans an der Seite (schön, wenn man die mit nem Grill locken kann).

Die Pharaohs fingen gleich mal stark an und zeigten, was ihre starken Hitter so drauf hatten. 4 Runs im ersten Inning durch gute Hits, mit denen sie das Outfield der Borg gehörig zum Rennen brachten. Die Borg fingen in der Offense eher gemütlich an und beließen es bei 2 Runs.

Bis zum Ende des 6.Innings ging es sehr ausgeglichen zu, so dass die Pharaohs mit 3 Runs vorne lagen. Der Plan fürs siebte: Keine Runs zulassen und 4 selber machen.

Gesagt-getan. Die Borg schickten die Pharaohs zu Null zurück ins Dogout. Und dann kamen die Basehits, das Baserunning, der Steal, der Bunt und schließlich der winning Run. Prima!! Auffällig: Am Schlag fehlt es immer noch an Power ... und die Defense - wieder mal ganz stark von Nina und Dave angeführt – spielte so gut wie fehlerfrei (die 2 bis 3 Kleinigkeiten brachten noch nicht mal eine Base für den Gegner.

Respekt!

18/07 2011

Summerfun in Hevensen

Ausfälle im Laufe des Wochenendes: Cindy, Marko, Leene, Pascal und der fünfte Gang.

Und was dabei raus kam war ein toller 3. Platz.

Vorneweg mal ein großes Dankeschön für aushelfen an Thomas aus Magdeburg, an Daniel von der LSG und natürlich an Mike von der LSG, der gleich 2 Spiele mit den Borg spielte.

Acht Borg machten sich am Freitag in einem Nobelrocknrollbus auf den Weg nach Hevensen, wo schon 2 Borg mit ihrem Luxuscamper warteten. Zelt aufbauen, an den Tresen, Bier, Bier, Bier,Trainergetränk und zack, man war da.

Samstag: 2 Niederlagen, 2 Siege, Halbfinale, Feier.

Sonntag früh, oh weh, war dann der Trainer weg. Vor dem Frühstück. Warum schon frühstücken? Weils das schon gibt! Aber erst mal Hose zu machen! Wo ist der Trainer? Gassi ohne Hund im Vorharz... .

Dann noch schnell 2 richtig gute Spiele, 1 Niederlage, 1 Sieg. Urkunde holen, Kiste Bier holen, ab nach Berlin.

Schön wars!!! (click image to enlarge)

11/07 2011

vs Piranhas

3:27

Da schweigen wir mal, das war vorne, hinten, oben, unten, links und rechts einfach mal ein Wort mit x - Nix.

Positiv nur, dass sich niemand verletzt hat!

04/07 2011

vs Jolly Dodgers


Das Spiel gegen die Dodgers musste auf Grund von Regen und "Wasserschäden" abgesagt werden.

Das Spiel wird Sonntag, den 07.08.2011 nachgeholt!

06/06 2011

vs Creeps

Die Borg mussten ihr Gehege auf der "Tempelhofer Freiheit" (jaja, das heißt jetzt so) verlassen und nach Alt-Stralau reisen. Dabei blieben neben einigen Spieler/innen auch Helme und Schläger auf der Strecke. Dank der Jolly Dodgers, deren Equipment die Borg benutzen konnten konnte das Spiel dann bei Hitze von oben und unten gespielt werden.

Nach 0-0 im ersten kam die Borg Offense im zweiten Inning in Schwung und fuhr 8 Runs ein. Creeps: 0! Das wars dann aber auch schon mit der Schlagleistung und langsam aber sicher creepten die Creeps sich unter gütiger Mithilfe der Borg Defense heran und schaffen im 7ten Inning den 8-8 Ausgleich.

Na gut, dann halt noch eins und die Borg hatten die Möglichkeit, vorzulegen. Und bei 1 Aus und Bases loaded verhalfen die Borg dann den Creeps recht souverän zu einem Double Play. Der eine erzielte Run war leider zu wenig, die Creeps siegten 10-9. Schade, unnötig, überflüssig, aber hey, das ist Sport. Und es sind solche Spiele, die das Team Borg weiter bringen!!

30/05 2011

vs Unicorns

Siebtes Inning, die Borg schlagen nach und brauchen 3 Runs zum Sieg. Smarte Spielerwechsel (Christian!), smartes Basecoaching (Christian!), ein Walk von Manuel, ein Hit von Daniel, das Aus von Manuel an 2, ein großartiger Double von Gary ins Rightfield brachten Daniel an 3, und Maurits an den Schlag.

Dessen erste Aktion im Spiel war ein satter Hit ins Outflield und führte zum Tie Game. Flinke Füße, und schon war Maurits an 3. Pascal am Schlag und die Borg nur noch ein Basehit vom Sieg entfernt. Line Drive Richtung Rightfield, Maurits scored, Ballgame!!

So nutzten die Borg am Sonntag die letzte Chance zum Sieg (Analogien zu einem bei den Borg sehr beliebten Fußballteam sind rein zufällig). Ermöglicht wurde dieser Sieg durch eine wieder mal von Nina! ganz starke angeführte Defense und durch die 16 anderen Borg, die durchweg mit Spaß und dem nötigen Biss eindrucksvoll zeigten, was Teamsport ist.

Stolz, feuchte Augen, Adrenalinkick, zittrige Hände, ... als Folge einer ganz starken Mannschaftsleistung, so gingen die Borg vom Feld, denn das war mehr als einfach nur ein Sieg!

Und so steht es nun, laut inoffizieller TiB-Spartenwertung, 1:0 für die Borg ;-)

23/05 2011

vs Niku Jagahs

Noch nie seit Auftauchen des Teams Niku Jagahs in der MSL haben die Borg so viele Runs gegen sie erzielt wie diese Saison. Leider reichten aber die 22 Runs noch nicht mal dazu, die Niederlage nach Mercy-Rule zu vermeiden.

Satte 43 standen dagegen, davon unglaubliche 13 bei 2 Aus im zweiten Inning.

Schön war, dass die Borg sich davon nicht sonderlich frustrieren ließen und in der Offense weiter versuchten, dagegen zu halten. Mehr war halt nicht drin.

 

16/05 2011

vs Bandits

Dave (4), Pascal (5), Matze (3), Norbert (2), Maurits (4), Christian (2), Diana (2), Manuel (1), Julia (2), Nadine (5), Stefan (2), Alex (3). Nein, das sind nicht die Noten nach dem Spiel, das sind die Runs, die am Sonntag gegen die Bandits erzielt wurden. In der Summe: 35!!!
Und somit siegten die Borg zum ersten Mal seit langer Zeit mit Mercy Rule - 35:14 -
Nach dem ersten Inning lagen die Borg 4:0 hinten, gingen dann aber gegen sehr unkonventionelle "Pitches" stark in Führung (11:6) um dann im vierten Inning 13 Runs zu erzielen. Irgendwann waren dann selbst die sehr starken Hitter der Bandits so durch, dass die hoch konzentriert spielenden Borg den Sieg im 6 Inning mit 9 Runs klar machen konnten.
Eine tolle Mannschaftsleistung an der heute wirklich alle in Offense und Defense ihren Anteil hatten!

10/05 2011

Besser gegen die Hawks-Richtig gut gegen TNT!

In Spiel 3 zeigten die Borg endlich, dass man über mehrere Innings starke Defense spielen kann. Leider konnte die Offense nicht punkten, so dass es nach 4 Innings 4:1 für die Hawks stand.
Dann folgte der Einbruch, der 2 Innings dauerte und zu 15 Runs der Hawks führte. So stand am Ende eine 19:3 Niederlage.

In Spiel 4 starteten die Borg stark, gingen von Beginn an in Führung (7:1 nach 2 Innings), ließen sich von 4 Runs im 3 Inning nicht verunsichern, sondern legten einfach nach.
In Inning 4, 5 und 6 ließ man keinen Run zu, punktete selbst (wenn auch nicht viel) und brachte so einen 12:6 Sieg nach Hause.
Ganz stark wieder mal Nina und Dave. Manuel gab einen tollen Short Stop, Julia ganz stark an Second Base und Oskar im LF mit dem game-winning catch.
Endlich konnte man die Konzentration über 7 Innings hoch halten und somit so wenige Runs zulassen, wie seit einem legänderen Spiel (5:2 gegen die Famers) vor 2 Jahren nicht mehr.
Respekt!!!

26/04 2011

Heftige, aber nicht unerwartete Klatschen

Zum Saisonbeginn gegen die Hall of Famers (34-8) und gegen die Sheep (23-0) - auch dieses Jahr war bei diesen Gegnern Nichts zu holen für die Borg...

So war also das Auftaktprogramm in die Saison 2011:
Erst den letztjährigen Berliner Meister, dann den amtierenden deutschen Meister.
Zu stark waren deren Hitter - zu stark deren Pitcher - zu stark deren Feld.

Natürlich haben die Borg auch selbst Etwas zu den Endergebnissen der Spiele beigetragen. Vor Allem im ersten Spiel hätte man sich jede Menge gegnerische Runs nicht eingefangen, wären nicht so viele leichte Fehler passiert.

Aber aus Fehlern lernt man, und wenn die alten Borg erst mal wieder in Schwung kommen und die neuen Borg ein bißchen Erfahrung gesammelt haben, dann werden sie auch wieder Spiele gewinnen!

15/03 2011

Sonne, Softball, Saison 2011...

Los geht's!

Die Saison startet - und zwar am 03.04.11!

Heißt -> es geht wieder raus an die frische Luft - rauf auf unsere Felder auf Tempelhof.

Alle Spieltermine findet ihr hier.

18/12 2010

Merry Xmas & Happy 2011

10/10 2010

vs Jolly Dodgers

Von blauen Augen, mutigen Mädels und falschen Entscheidungen

oder: Im Zweifelsfall, mach einfach das Richtige.

Vor allem, wenn es zum dritten Mal gegen die Dodgers geht, wie letzten Sonntag. Sehr auffällig war mal wieder der hohe Frauenanteil beider Teams, beide starteten mit 4 Frauen.

Und es fing recht gut an für die Borg. Den Dodgers gelang in den ersten beiden Innings kein einziger Hit, den Borg dagegen 6, die für 2 Runs sorgten. Im 3 Inning konnten die Dodgers die Bases laden und durch einen Homerun auch gleich wieder leeren. Und schon lagen die Borg wieder hinten.

Im vierten Inning dann wieder solide Borg Defense. Und nachdem die Offense, angeführt von stark schlagenden Leuten wie Gary und Pascal, einer smart buntenden Nina und Basehits der Powerhitter Chris und Maurits für 4 Runs gesorgt hatte, war wieder alles im Lot. Aber leider nur kurz. Wie schon im dritten Inning sorgten die Borg durch teilweise derbe Fehler dafür, dass die Dodgers davon ziehen konnten und so das Spiel mit 16-9 gewannen.

Was bleibt also festzuhalten?

- den Saisonabschluß hätte man sich leicht besser gestalten können

- ein blaues Auge hält eine Borg nicht auf (Respekt!!!)

- es muss schon die Luft fehlen, damit eine Borg Catcherin vom Feld geht (Respekt!!!)

- Spiele der Borg sollten nicht aus 7 Innings bestehen

Und wie schon gesagt: im Zweifelsfall sollte man einfach das Richtige tun.

 

18/09 2010

Hengelo Tournement

wir lassen dieses Jahr mal Bilder sprechen... Galerie

für ihren sportlichen Einsatz danken wir unseren Gästen: Tom, Ole und Felix

05/09 2010

vs TNT

Den Anfang verschlafen, um dann in der Offense garnicht erst wach zu werden.

So ungefähr lief das Spiel gegen TNT am frühen Sonntagmorgen irgendwo in Brandenburg (als würde Lichterfelde noch zu Berlin gehören??).

In den ersten beiden Innings sorgten die Borg dafür, dass TNT sieben mal scoren konnte, danach wurde das Spiel ruhiger, es folgten 3 Innings mit jeweils einem run und nochmal 4 im sechsten. Macht zusammen 14. Diese Zahl sollte die Borg eigentlich nicht erschüttern, wurden doch gerade in den letzten Spielen regelmäßig mehr als 15 Runs erschlagen, erlaufen, erkämpft. Nicht so gegen TNT.

4 Runs, und der Pitcher war wirklich nicht sehr schnell - sorry Tom ;-)) - als das man die Bälle nicht hätte schlagen können. Besonders ärgerlich war das natürlich bei bases loaded, mehr als ein mal!!

TNT 4 3 1 1 1 4 5

Borg 1 2 0 1 0 0 0

Wie auch immer, jetzt fahren wir erst mal schön nach Holland und schauen, ob da die Keulen besser zünden!!

 

29/08 2010

vs Pharaos

Borg 6 1 2 2 4 1 0

Phar 0 5 7 0 2 2 4

 

 

22/08 2010

vs Unicorns

14:1 für die Borg nach 2 Innings...

15:7 nach 4 Innings...

18:16 nach 5

19:23 nach 6 und im 7ten gabs noch einen drauf - bittere Niederlage.

Tja, Zitronen sind eben bitter....immer. Auch wenn man sie vorher mit Schokolade beschmiert.

08/08 2010

vs Jolly Dodgers

... without comment

same procedure as every time

 

on with the show -> 22.08. ...

 

 

19/07 2010

PaderBorg mit 3 Siegen und 2 Niederlagen in Hevensen ...

… und am Ende Platz 5!!

Was da so los war, könnt ihr hier in einem ausführlichen Turnier-Bericht lesen.

Jetzt ist aber wirklich Pause!!

Weiter geht es Mitte August in der MSL und Mitte September kommt dann das Turnier in Hengelo!!!!

Zum Zeitvertreib könnt ihr euch in der Zwischenzeit einige Fotos anschauen.

 

04/07 2010

vs Crosshill Creeps

warm, wärmer, janz heiß und doch am Sieg vorbeigeschlagen

33°C, der Kunstrasen schmorte vor sich hin, die Gehirne wurden Brei und doch blieben die Borg lange mit den Creeps auf Augenhöhe. Und dann pötzlich ein Highlight...

Oskar wollte wohl seinen Offensiv-Auftritt in der Hitze so schnell wie möglich hinter sich bringen und schlug kurzerhand einen HOOOOMERUUUUN...

Jubel-Trubel-Heiterkeit auf Borgseite. Endlosdiskussionen mit den Umps seitens der Creeps. Dennoch ein angenehm entspanntes und stellenweise langweiliges Spiel. Schieben wir letzteren Umstand mal auf die Wärme und die damit verbundene Trägheit.

Leider sind die Borg am Ende doch gegen einen Eisberg gefahren und sind untergegangen. Ein Homerun macht eben noch keinen Sieg, da müssen schon mehr gute Hits und Runs erbracht werden.

So, nun ist erst einmal "Sommerpause" - genug Zeit für Schlagtraining. Mitte August geht es dann weiter mit den fröhlichen "9vs9-Battles"...

..und Bilder hängen im Museum.

 

28/06 2010

1. ISBT

Super Turnier, aber auch anstrengend

and the winners aaaare...

Und damit wir nicht einrosten, geht es auch gleich am Sonntag wieder auf's Feld für unser letztes Vorrundenspiel gegen die Creeps...

 

 

24/06 2010

1. ISBT

noch 2 Tage...dann geht's loooooooos!

Hier könnt ihr sehen, wer teilnimmt und welche Regeln gelten.

20/06 2010

vs Pharaos

Borg unterliegen Pharaohs deutlich mit 22:3

Durch das Verletzungspech der vergangenen Wochen geschwächte und durch Terminplanungen eingeschränkte Borg werden von den Pharaohs schon in den ersten Innings gnadenlos überrannt.

Angesichts der Abwesenheit einiger Stammkräfte wurde das Team auf mehreren Positionen umgestellt und war auch durch anderweitige Verpflichtungen gezwungen seine Strategie zu ändern. Den Pharaohs bot sich dadurch bereits im ersten Inning die Möglichkeit 10 Runs zu machen, wobei die Borg es ihrerseits geschafft hatten, aus einer aussichtsreichen Spielsituation bei keinem Out und Bases loaded nur einen einzigen Run zu erzielen.

Ähnliches sollte sich im Laufe des Spiels noch mehrfach wiederholen. Nachdem die Borg im zweiten Inning wieder nur einen Punkt erzielen konnten, legten die Pharaohs noch mal sechs Punkte drauf und hatten das Spiel so gut wie im Sack. Nach einem Pitcherwechsel konnten die Borg wenigsten etwas Schadensbegrenzung betreiben. Es gelang ihnen, die Pharaohs in zwei weiteren Innings mit Null Runs zu halten, Die Borg konnten aber selber aus ihren zahlreichen Möglichkeiten kein nennenswertes Kapital schlagen.

Am Ende ließen sie Pharaohs mit ihrer zweiten Garde, das zu keiner Zeit gefährdete Spiel, locker auslaufen und schafften es dennoch im fünften und sechsten Inning je drei weitere Punkte zu erzielen. Fazit des Spiel: Jeder bei den Borg hat seinen Teil zu dieser Klatsche beigetragen. Bester Spieler bei den Borg war der Dave, der am häufigsten auf Base kam, zwei der drei Punkte für die Borg erzielte und sich hinter der Platte keine groben Schnitzer erlaubte.

Einziger Lichtblick - die Stimmung im Team nach dem Spiel litt nicht unter dem Ergebnis und wir erwarten freudigst unser Turnier.

13/06 2010

vs Niku Jagahs

Borg kriechen auf dem Zahnfleisch und verlieren gegen Niku Jagahs...

Sonntag Nachmittag, scheinbar eine schlechte Zeit für Borgspiele. Es trafen sich 10 Borg in der Rennbahnstraße, um sich mit den Nikus zu messen.

Neben einem Hüftkranken und einer Fahrradverunfallten, gesellte sich beim Warmmachen noch ein amtlich geschwollener Knöchel dazu, der immerhin noch 3 Innings hielt, dann aber durch das geschwollene Knie ersetzt werden musste. Das geschwollene Knie pitchte dann, während sich die Hüfte von der ersten Base ins Outfield schleppte. Der (gesunde) Gary versuchte sich zum ersten Mal an der dritten Base und der Knöchel lag draussen in der Sonne und schwoll immer mehr an.

Und trotzdem, die Niederlage war vermeidbar und wurde durch einige teure Fehler in der Defense und eine unerklärlich durchwachsene Schlagleistung gegen seeeehr laaaaangsaaaaame Pitches der Nikus „zustande gebracht“.

Schade - ärgerlich - überflüssig!!

Weiter geht’s am Sonntag wieder zur frühen Stunde gegen die Pharaohs. Das wird ein heisser Tanz werden!!!!

 

06/06 2010

vs Banditos

Freundschaftsspiel...

 

gewerteter Sieg für die BORG

 

 

30/05 2010

vs Black Sheep

Derbste Klatsche in der Borghistorie

Am Sonntag gingen die Borg sang-und klanglos gegen die Sheep unter.

31 : 2 nach 5 Innings!!

Den starken Hittern der Sheep hatte die Borg Defense nichts entgegen zu setzen. Die Pichter konnten werfen was sie wollten, die Sheep schlugen ihnen die Bälle nur so um die Ohren. Da reichte auch der enorme Einsatz von Gary (MVP) im Centerfield nicht.

Und damit die Niederlage auch richtig komplett wurde, präsentierten sich die Borg auch am Schlag, mit ganz wenigen Ausnahmen, saft-, kraft- und leblos. 2 erzielte Runs sprechen hier eine deutliche Sprache.

Es bleibt nur zu hoffen, dass die Borg am kommenden Sonntag wieder ein anderes Gesicht zeigen und dem Gegner und vor allem sich selber zeigen, dass mehr geht, als in den letzten beiden Spielen.

11/05 2010

Turniersaison eröffnet

Ladys'n'Gents!

Wir machen erste Schritte gen Hevensen. Wir sind nun offiziel zum Turnier in Hevensen 16.-18.07.10 angemeldet...

...und nich vergessen. Das Turnier der Turniere findet vom 25. bis 27.06.10 auf Tempelhof statt.

 

09/05 2010

vs Famers

eins verlieren-eins gewinnen... eins verlieren-eins gewinnen-eins im Sinn...mehr gibt es zum Spiel gegen die Famers erst einmal nicht zu sagen...

 

02/05 2010

vs Unicorns

Toller Sieg der Borg gegen starke Unicorns.

„Wow, was für ein tolles Spiel“, „great game“, „Respekt“, „ it was big fun watching this game“, das waren einige Kommentare der Zuschauer, nachdem die Borg in einem tollen Spiel die erneut stark spielenden Unicorns mit 15:11 schlugen.

Zu Beginn lief das Spiel sehr ausgeglichen, nach 2 Innings stand es 6:6.

Im weiteren Spielverlauf gelang es den Borg, den Druck zu erhöhen, die Defense, angeführt von sehr starkem Pitching, ließ in den folgenden 3 Innings nur einen Run zu, während die Offense extrem konzentriert zu Werke ging und reihenweise gute Hits ablieferte. Als dann auch noch begonnen wurde zu bunten war es um die Ordnung im Infield der Unicorns geschehen.

Die Borg zogen auf 12:7 davon.

Im sechsten Inning konnten die nachschlagenden Unicorns dann den Rückstand auf 3 Runs verkürzen, worauf die Borg im 7ten mit einem Run antworteten. Zu wenig gegen die starken Hitter der Einhörner?

Jedenfalls war jetzt wieder konzentrierte Defense gefragt und durch nach wie vor sehr starke Pitches kamen die ersten drei Einhörner lediglich zu 3 popups, die nacheinander von Shortstop/Secondbase/Thirdbase gepflückt wurden. Drei schnelle Aus und fertig war eine ganz tolle Leistung und ein überzeugender Sieg.

MVP dieses Spiels ist Nina, die als Pitcherin eine an diesem Tag sehr starke Defense über 7 Innings toll im Spiel hielt und sich in der „crunch time“ sogar noch steigerte!!

Allerdings muss sie sich den Titel mit dem GESAMTEN TEAM teilen. Denn bei allen 16 Borg stimmte die Einstellung: diese Mischung aus Aggressivität, Lockerheit und dem Willen, das Spiel zu gewinnen.

Und kein Team sang an diesem Tag schöner-schräger-lauter als die Borg!!!!

Danke auch an die Unicorns und die sehr guten Umpire der Pharaohs für ein streßfreies, intensives und schönes Spiel. So soll Fun-Liga sein!!!

...und in der Galerie gibt es Bilder

25/04 2010

vs Jolly Dodgers

Derbe 20:6-Klatsche gegen Jolly Dodgers. Pascal berichtet, wie es dazu kommen konnte...

Eigentlich war ja alles schön: Das Wetter, es gab lecker Kuchen, lecker Salat, lecker Bierchen, lecker Grillgut, lecker Sonnenbrand und nicht zuletzt ein schönes, spannendes Spiel auf unserem neuen Platz. Die Unicorns boten eine sehr starke Leistung bei ihrer 6:14 Niederlage gegen ebenfalls ziemlich starke Black Sheep, so dass es richtig Spaß machte zuzuschauen.

Aber halt - es gab ja vorher noch ein Spiel! Dabei konnte man sehr gut beobachten, wie man ein Niederlage mit 14 Runs gegen einen nicht wirklich überlegenen Gegner kassiert. Man macht einfach alle Fehler die man so machen kann. Nach dem Motto: "Wenn schon, dann aber richtig", kam die Defense bis auf 2 Innings nicht ins Spiel.

Eigentlich nicht wirklich schlimm, hätte wenigstens die Offense dagegengehalten. Aber auch hier blieben (fast) Alle weit unter ihren Möglichkeiten. Dies war deutlich daran zu erkennen, dass von den 6 erzielten Runs 4 von einem einzigen Spieler erzielt wurden.

Wer weiss, vielleicht lagen die Schläger auch vor dem Spiel zu lang in der Sonne. ;-)

Am kommenden Sonntag gegen die Unicorns braucht es auf allen Ebenen mehr Wille, Biss und Energie, damit wir wieder das zeigen, was wir können und ein ebenbürtiger Gegner sein werden.

18/04 2010

vs TNT

Sonne, Staub und Siegerbier... so schmeckt der Softballsonntag doch am Besten! Lest weiter, was Pascal zu berichten hat...

Die Borg reisten am zweiten Spieltag nach Lichterfelde, um sich mit dem neuen Team TNT zu messen. Und standen einem Ex/Ur/Ehren-Borg gegenüber: Pitcher Tom, der auch gleich mit ganz ungewöhnlichen Zahlen auf sich aufmerksam machte. So gab er im ganzen Spiel nur 2 Walks ab und „erzielte“ nicht einen einzigen Hit by Pitch. WOW!

So waren die Borg gezwungen zu schlagen, und es hagelte Doubles, Triples und Fast-Homeruns, vorneweg von Christian (MVP) und Jessika, wie man es von den Borg selten sah.

Nachdem es im zweiten Inning fast zwei mal durch die Line-up ging und das Spiel 16:5 stand, war die Sache eigentlich durch. Für die nächsten 3 Innings ließen die Borg es ruhiger angehen, scorten 7 mal, TNT gar nicht und es stand 23:5. Diese „ruhige Spielkontrolle“ der Borg ging dann in den letzten Innings in ein unkonzentriertes Fehlerfestival in Offense wie Defense über und führte zum Endstand von 25:13.

Respekt an TNT, für den Versuch, mit gestandenen Spielern und absoluten Anfängern ein neues Team zu etablieren. Wir wünschen euch viel Erfolg dabei!!!

Nächsten Sonntag spielen wir wieder am Flughafen, dann gegen die Dodgers. Und das wird eine ganz andere Geschichte...

 

11/04 2010

vs Piranhas

Das erste Ligaspiel 2010 war rasant und hat jede Menge Spaß gemacht.

Hier ein bilingualer Spielbericht von Oskar...

Nach wochenlanger harter Arbeit, war das neue Feld zum Eröffnungsspiel am Sonntag - eine klassische Rivalität zwischen Borg und Piranhas - endlich fertig. Trotz nicht so hervorragender Wetterbedingungen, nahmen die Borg lächelnd das Feld auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen-Tempelhof zum ersten Mal nach fast 20 Jahren in Beschlag.

Nach den ersten 3 Innings sah es nicht besonderes gut für die Gastgeber aus, doch trotz des Rückstandes, spielten sie im 4ten Inning 3-0, und lagen damit nur 2 Punkte hinter den Piranhas. Aber es reichte nicht um den Gegner auszuschalten, denn ihre blutrünstige Offensive punktete weitere 9 mal in den letzten Innings und siegten am Schluss mit 19-12.

Alles in Allem, war das Spiel trotz 7-Punkt-Defizit sehr ausgeglichen, beide Teams erlebten Höhe- wie auch Tiefpunkte. Die Borg waren letztendlich im Herzen die Sieger, denn trotz der Niederlage, haben sie gefeiert und gaben sich mit gegrilltem Lachs statt Piranha zufrieden!

Tassen hoch auf das neue Feld und auf unsere Freunde aus Prenzlauer Berg!

Hier ein kurzer, seeeeehr kurzer Einduck in Videoform

--------------------------------------------------------------------------------

After several weeks of hard work the new field was finally ready for the first game of the season, a classic rivalry between the Borg and the Piranhas. Disregarding the somewhat bitter weather, the Borg happily took the field at the former Tempelhof Airport for the first time in nearly 20 years.

Despite a minor setback in the first three innings, the Borg played a solid fourth inning, trailing by a mere 10 to 8. Nonetheless, it wasn't enough to hold back the Piranhas vicious offense, who scored another 9 points in the remaining three innings for a 19-12 victory.

All in all, the game was well balanced, with highs and lows for both teams. The Borg weren't able to take home the win, but that didn't keep them from celebrating, then what would the first game of the year on the new field be without a new grill?

Here's to the new field and to our friends from Prenzlauer Berg!

 

04/04 2010

BORG on TV

am Di, 06.04.2010 hat der RBB in der Sendung ZIBB ab 18:30h live eines unserer Trainings auf Tempelhof übertragen...

 

 

31/03 2010

Die Saison beginnt wieder

Die Saison startet und die neuen Trainingstermine sind da...Dienstags ab 17:30 und Donnertags ab 17:30.

 

Wenn ihr uns noch nicht kennt und das mal nachholen wollt...einfach vorbei kommen und am Zaun klopfen.

17/10 2009

Hengelo 2009 mit den PaderBorg

Das Saisonende wird bei uns traditionell (immerhin schon das zweite Mal) durch das Last Minute Tournament der Hengelo Giants eingeläutet.

 

In diesem Jahr haben wir uns dafür mit Dianas Ex-Team, den Paderborn Padres zusammengetan um auf volle Spielstärke zu kommen. Hier nochmal ein riesiges Dankeschön in diese Richtung für das wunderschöne Softball-Wochenende.

 

Mehr Impressionen gibt es auf der Galerieseite.

 

20/08 2009

Playdowns 2009

Die Termine für die Playdowns wurden aktualisiert.

 

10/07 2009

vs. Pharaos

Falls es euch noch nicht aufgefallen ist: Plonds ist ein Blogger...und er blogt natürlich vor allem über Softball und weil sonst niemand einen Spielbericht geschrieben hat, verweisen wir einfach auf seinen.

 

Miyuaeru : Spielbericht Pharaos vs. Borg

10/07 2009

Nachtrag zum 5:2 der Hall of Famers gegen die Borg

Das Spiel fand zwar bereits am 21.06.2009 statt, trotzdem hier nochmal ein Spielbericht von Christian:

 

In einem Spannenden und zu jeder Zeit engen Spiel zeigten die Borg, daß sie auch gute Defense spielen können, wenn die Tagesform stimmt. In den ersten beiden Innings ließ die Verteidigung der Borg nur drei Runs zu. Durch den starken Pitch der Famers konnten die Borg erst im dritten Inning einen Runner auf Base bringen und erst im vierten den ersten Hit erzielen. Dank besserer Konzentration in der Offense, stellten die Borg durch Runs von Pascal (MVP) und Christian den Anschluß her, verpassten es leider aber in den verbleibenden Innings gleich zu ziehen. Trotz guter Möglichkeiten und Runnern in Scoringposition wollte den Borg kein weiterer Punkt gelingen. Im sechsten Inning bauten die Famers ihre Führung noch um zwei Punkte aus, was zum Endstand von 5:2 führte. Fazit bleibt, daß ein Spiel gegen einen starken Gegner durch gute Verteidigung bis zum Ende spannend gehalten werden konnte. Auf dieser Leistung und den ebenfalls durch solide Verteidigung erzielten Sieg gegen die Unicorns gilt es weiter aufzubauen.

29/06 2009

Glück gehört dazu !

Rennbahnstraße 28. Juni. 2009, Borg - Unicorns 4:3

Das vermeintlich leichte Spiel wurde zur Zitterpartie, die auch leicht hätte verloren gehen können. Aus mancher Ecke hörte man Borg, die orakelten, ob wir mehr oder weniger als dreißig Runs erzielen würden. Ein Sieg war auf jeden Fall fest eingeplant.

Doch die Realität war dann eine völlig Andere. Die Unicorns waren sehr konzentriert zu Werke gegangen, und schlugen uns die Bälle zeitweise dermaßen um die Ohren, dass sich beinahe der Himmel verdunkelte. Das wir uns dennoch im Spiel halten konnten lag an der an diesem Sonntag hervorragend aufgelegten Defense. Da war für die U`s an diesem Tag kaum ein Durchkommen. Zudem hatte Nina einen stabilen Tag , gegen hoch motivierte Batter.

Schwach waren unsere at Bats nahezu ohne Ausnahme, obwohl die Pitches der Unicorns nicht gerade unsichtbar waren, aber erst die spät, fast zu spät eingewechselten Borgetten Alex und Yessika zeigten, wie man ohne großes Aufsehen den Ball produktiv behandelt. In dieser letzten Phase wurde das bis zum Ende enge Spiel dann glücklich entschieden.

Fies war, das Julia beim Warmup einen Ball unglücklich ins Gesicht bekam, und einen gemeinen Cut mit fünf Stichen im Krankenhaus nähen lassen musste. Ansonsten gab viel jede Menge Grund zur Freude, und jede Menge Play of the Days. Praktisch keine Errors und ein offenbar blindes Verständnis in der Defense. Falls wir Borg das konservieren könnten, müssten wir nur noch gut am Schlag sein, dann würde sich das Orakeln wieder lohnen.

Bis dahin gewinnen wir die Spiele eben glücklich in der Defense.

Plonds

16/06 2009

Tempelhof: Teilöffnung erst im Herbst

Es gibt Neuigkeiten zur Öffnung des Flughafen Tempelhof.

Zitat Tagesspiegel: "Das Geld ist da, die Pläne für eine teilweise Öffnung des Flughafengeländes sind fertig und mit der „Turngemeinde Berlin 1848“ in Neukölln wurde bereits ein Schlüsselvertrag ausgehandelt für die Nutzung der brachliegenden Softball-, Tennis- und Baseballplätze sowie der früheren Grillplätze der Amerikaner."

Hier geht es zum kompletten Artikel.

15/06 2009

BORG in PARIS gesichtet! Steht Assimilation unmittelbar bevor?

Donnerstag 28.05.2009 ca. 18.00Uhr Flughafen Charles de Gaulle:

Vorhut eingetroffen!: die ersten drei Borg werden am Flughafen gesichtet. Auffällig unauffälliges Touristenverhalten vor den RER-Ticket-Automaten.

Hier gehts weiter mit dieser schockierenden Neuigkeit.

 

Ansonsten tauchen wir noch auf dem Video zum Turnier auf (ab Zeitpunkt 00:49).

11/06 2009

vs Crosshill Creeps

Mauritz hat einen Spielbericht geschrieben über unser Spiel gegen die Crosshill Creeps. Da das Teil so lang ist, gibt es eine extra Seite dafür.

 

Spielbericht vs Crosshill Creeps

19/05 2009

vs. Jolly Dodgers

Am gestrigen Sonntag trafen die Borg im 3.Saisonspiel in der Stewardstraße auf die Jolly Dodgers. Trotz einer Reihe von fehlenden Stammkräften, gelang es den Borg fast, das Spiel über die gesamte Länge zu bestimmen. Die Borg fanden ihre fast schon vergessen geglaubte Fähigkeit, Punkte zu erzielen, wieder. Selbst in der Defence schaffte es das aufgebotene Rumpfteam über weite Strecken sehr gut, den Gegner zu kontrollieren. Von Beginn an wurden die Dodgers durch solides Pitching und gute Defence kurz gehalten, so dass es zu Null bis ins 4. Inning stand. Da legten die Borg noch einmal eine Schippe drauf und schafften es, zu den bis dahin erzielten 5 Punkten, noch 9 weitere hinzuzufügen, was den Dodgers sichtlich missfiel. Sie begannen den Druck zu erhöhen, dem die Defence der Borg trotzdem stand hielt und im 6. Inning mit einem sensationellen Triple-Play von Maurits (F5, U5, 5-4 = MVP!!!) ein weiteres Shutout-Inning erzielen konnte.

Leider war die Offence der Borg nur noch in der Lage zwei weitere Punkte zu erzielen, so dass es zu Beginn des letzten Halbinnings 16:8 stand. Von da an zeigten die Dodgers, was ein echtes last minute comeback ist. Es war als würde das Pech an den Händen des gesamten Infield der Borg kleben. Die Dodgers verursachten durch ein paar gute Hits in der Defence der Borg so eine Unruhe, dass von da an trotz durchschnittlicher Leistung der Dodgers, ein Run nach dem anderen fiel. Im 7. Inning gaben die Borg das Spiel ab, ohne auch nur ein einziges Out zu machen, obwohl sich mehr als genug Gelegenheiten dazu boten. Verständlicherweise war die Enttäuschung im Team nach solch einer Niederlage groß. Hervorzuheben ist aber, dass es den Borg gelungen ist, sich in beinahe allen Belangen zu steigern. Es wurden Punkte erzielt, es wurde über weite Strecken sehr gute Defence gespielt, die Pitches kamen, der Teamgeist war gut. Es bedarf nur noch etwas mehr Abgeklärtheit und Glück, um am Ende auch zu gewinnen. Die nächste Gelegenheit dazu besteht am kommenden Sonntag, an dem die Borg, hoffentlich in Bestbesetzung, die Crosshill Creeps in Alt-Stralau herausfordern. Abzuwarten ist, was die Borg am Schlag in der Lage sind, gegen das nach wie vor starke Pitching der Creeps, auszurichten. Es darf geschlagen werden!

13/05 2009

vs. Niku Jaghas

Einen kleinen Sieg konnten wir am letzten Sonntag über die traditionell vielköpfigen Nikus erringen: WIR WAREN MEHR!!

Das war es aber auch schon, was die Borg erreichten.

Wie im Spiel zuvor gegen die Piranhas, haben wir uns gleich im ersten Inning sehr großzügig gezeigt und den schon ziemlich starken Hittern der Japaner durch böse Fehler dazu verholfen, eineinhalb mal durch die Lineup zu schlagen. Das Ergebnis waren so ungefähr 10 Runs, denen wir nur einen entgegen setzen konnten. Von da an, also ziemlich frühzeitig, lief das Spiel so vor sich hin. Unsere Defence verbesserte sich ein wenig, es gab auch noch den ein oder anderen Hit und so stand es nach 4 Innings satte 13:2 für den Meister des letzten Jahres.

Nachdem dann neue Pitcher auf uns warteten, konnte das Endergebnis durch einige gute Hits noch auf 17:7 "verbessert" werden. Im Vergleich zur Vorjahresniederlage mit 13:1 bedeutet das doch tatsächlich eine leichte Verbesserung. Und wenn man sich vor Augen führt, wie teuer die Fehler zu Beginn des Spiels waren, muss man erneut zu dem Schluss kommen, dass wesentlich mehr drin war! Nichtsdestotrotz gab es auch einen verdienten Borg MVP: mit einem Homerun und einem Doubleplay wusste Maurits zu überzeugen!

Was haben wir am Sonntag (hoffentlich) gelernt? Das Spiel beginnt mit dem ersten Pitch und die Anreise in die Goethestraße in Lichterfelde will ordentlich geplant sein, sonst sieht man den Bus nur von hinten oder gar nicht.

Am kommenden Sonntag wartet ein weiteres schlagstarkes Team auf uns, die Jolly Dodgers. Ich bin gespannt.

08/05 2009

vs. Piranhas

Süßwasserfische jagen war die Ansage und so fanden sich am frühen Sonntagnachmittag eine unglaubliche Anzahl von Börge und Borgetten an der Stewartstrasse ein.

Und selbst die Piranhas waren kurz geschockt von dem nicht enden wollenden Strom vom eintreffenden Rothemden.

Leider blieben sie das nicht, denn schon bald zeigte sich, dass Masse nicht gleich Klasse ist und die Piranhas legten erst einmal mit sechs Runs vor.

Aber wir blieben dran und so stand es bis zum 5. Inning noch einholbare 12:8.

Tja aber dann...

Sagen wir es mal so: Nina kam grandios nach drei Walks zurück ins Spiel und die Bank feierte lautstark. Nur leider half das auch nicht, so dass die Borg mit einer 19:9 Niederlage vom Platz trabten.

Aber immerhin haben wir mal den Piranhas gezeigt, wie man souverän in der Defence verliert, in der Offence nicht gewinnt und trotzdem die Laune hoch hält!

Wenn wir das jetzt noch mit der Offence und Defence hinkriegen, wird es eine fantastische (und laute) Saison!

Ein paar Bilder findet ihr in der Galerie.

21/04 2009

Endlich läuft sie, die Saison 2009

Am Sonntag, den 19.04 2009 fand der traditionelle Season Opener in Alt-Stralau statt, am kommenden Wochenende ist dann der erste komplette Spieltag unserer Mixed Softball League.

Und noch eine Woche später, am 03.05 greifen auch wir Borg endlich in das Geschehen ein. Einzig unsere Umpire waren schon richtig aktiv und haben den Season Opener souverän geleitet.

Das Motto der kommenden Saison könnte in etwa so lauten: „ ... und dann fahren wir zum Auswärtspiel und machen einen drauf ... “. Wie gehabt, trainieren wir auf dem Gelände der TiB, Spiele werden dort aber wahrscheinlich nicht stattfinden. So wird man uns dieses Jahr des öfteren in Zehlendorf, Britz, Alt-Stralau und Weißensee antreffen.

Dazu haben wir für diese Saison noch 3 weitere Ausflugsziele im Programm: Turniere in Paris, Hevensen und Hengelo!! Also alles in allem so zirka 35 Spiele. Und da trifft es sich gut, dass es im Winter gelungen ist, den Kader um einige Spieler/innen zu erweitern, die Spiel und Spaß weiter voran bringen.

Dazu kommen natürlich noch die Termine der Biergartenfraktion, die wie immer rechtzeitig bekannt gegeben werden. Glücklicherweise ist auch der Wechsel von den weichen Hallenbällen auf die richtig harten Bälle gut gelungen (abgesehen von dem ein oder anderen blauen Fleck).

Abgänge haben wir diesen Winter keine zu verzeichnen gehabt, und seit die Sonne wieder kräftig scheint kommen auch die letzten Borg aus ihrem wohlverdienten Winterschlaf und haben noch ein wenig Zeit, die alten, eingerosteten Knochen in Schwung zu bringen. Auf dass wir mindestens genauso viel Spaß haben wie letztes Jahr und vielleicht ja auch den ein oder anderen Sieg mehr! Seien wir gespannt auf das, was auf uns dieses Jahr zukommt und wie wir damit umgehen werden. Aber was soll schon sein,

WIR SIND BORG!

09/04 2009

Trainingstermine und Saisonauftakt

Um das ganze Durcheinander schnell zu klären:
Die Borg trainieren auch 2009 wieder beim TiB...alles weitere dann persönlich.

Die Trainingstermine sind für diese und nächste Woche Montags und Mittwochs um 18:00Uhr, schwenken aber um auf Montags und Freitags.
Die Trainingszeiten werden vermutlich irgendwann nach hinten auf 18:30 oder ähnliches verschoben. Das passiert aber erst, wenn sich die Sonne länger raustraut.

Ansonsten hat mir Mauritz die Foto-CD von Hengelo gegeben. Ihr findet jetzt in der Hengelo-Galerie-Seite auch alle offiziellen Bilder plus einem Downloadlink für das ganze Paket.

Desweiteren ist der Spielplan 2009 für die Qualifikationsrunde aktualisiert.

 

04/03 2009

Es geht voran...

UPDATE: In der Galerie findet ihr jetzt einige Bilder zum Trainingswochenende.

Wir haben am letzten Wochenende 28.2./01.3. unser Trainingslager mit MVP Laurence aus Frankreich (quasi im Doppelpack) gehabt. Ich hoffe, dass dazu alsbald ein paar Fotos auf der Homepage eintrudeln.

Desweitern war mal wieder Ligasitzung, und damit stehen die voraussichtlichen MSL-Eckdaten für die Saison 2009:
Vorrunde: 26.4. - 19.7.
Turnier: 15.8./16.8.(In diesem Turnier wird der letzte von fünf Play-Off-Plätzen unter den letzten sechs Teams ausgespielt)
PLAY-OFF: 16.8. - 4.10.(Parallel werden unter den letzten fünf Teams die Play-Downs ausgespielt)

Ja richtig gelesen...um das grosse Loch im Sommer etwas kleiner zu machen wird es ein 2 Tage andauerndes Turnier geben. Hoffentlich haben wir bis dahin unseren Play-OffPlatz sicher ;)

Als letzte Neuigkeit kommt hier noch eine Turnierteilname: So wie es ausschaut fahren wir am letzten Mai-Wochenende nach Paris. Alles Weitere in kürze.

Borg Erinnerung...

Dieses Foto wurde nach dem Spiel gegen die Banditos gemacht.

13/10 2008

Freud und Leid liegen oft so eng beieinander

Das letzte Spiel der Saison 2008 konnte gegen die Paraohs mit 25:16 gewonnen werden. Die Borg, dieses mal als Heimteam, legten gleich von Beginn mächtig los. Mit Jessika auf dem Mound begannen sie mit guter Defense und hielten die Paraohs bei einem einzigen Run in den ersten zwei Innings.

In der Offense wurden in den ersten beiden Innings allein mehr Punkte als in den meisten Spielen der vergangenen Saison erzielt. Sieben Punkte im ersten und neun Punkte im zweiten Inning legten den frühen Grundstein für einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg.

Das dritte Inning verlief unentschieden und mit Beginn des vierten Innings wechselten die Borg auf fünf Positionen frische Spieler ein. Auch mit stark verändertem Lineup gewannen die Borg das vierte Inning und hielten das fünfte unentschieden. Im sechsten Durchgang nutzten die Pharaohs eine schwächere Phase um noch mal heranzukommen und hielten die Offense der Borg ihrerseits zu Null. Durch diesen Weckruf aufgeschreckt, fegten die Borg die Gegner mit einem Shutout Inning vom Platz. Dieser durch geschlossene guten Mannschaftsleistung errungene Erfolg, aus der sich besonders Maurits mit vier Runs bei fünf At Bats und einer soliden Leistung an der dritten Base hervorhob, wurde nach dem Spiel am Grill gefeiert.

Die Freude über den Sieg wurde leider durch die traurige Nachricht vom Unfalltod eines ehemaligen Teammitglieds überschattet. Die Borg sind über den Verlust des ehemaligen Mannschaftskameraden Vince Chew sehr bestürzt und bedauern ihn zutiefst. An dieser Stelle drücken wir seinen Angehörigen unser herzliches Beileid aus.


09/10 2008

Clash of the....whatever...

Wir spielen am kommenden Sonntag, 12.10 ab 11:30 Uhr gegen die Pharaohs. Ihr wisst schon, das 26:26! Es kann nur einen geben!!

Treffen: 10.00Uhr auf dem Platz Columbiadamm zum Platzaufbau

Danach: Abgrillen!!! Es wird noch jemand für die Grillkoordination gesucht...

 

Best players 2008 Gallery

 

In der Offense verloren

Dodgers vs Borg 13:7

 

Letzten Sonntag versammelten sich die Borg zum letzten Spiel der Saison in der Stewardstraße gegen die Jolly Dodgers.

Die Dodgers sind ein schlag-und spielstarkes Team, getragen von sehr vielen Amerikanern, die den Einzug in die Play Offs dieses Jahr nur aufgrund eines nicht angemeldeten Spielerwechsels verpassten.

Somit war klar, was auf uns zu kam: Jede Menge Hits und starkes fielden.

Und so verliefen auch die ersten 2 Innings, die Dodgers scorten 8 mal, die Borg 1 mal.

Im dritten Inning fingen wir uns dann, machten 5 Runs und hielten die Dodgers bei 2, genau wie im 4ten, im 5ten Inning bei 1, im 6ten dann sogar zu 0!

Während also die Borg Defense immer stärker wurde und Mike richtig stark pitchte gelang es der Offense überhaupt nicht, die gut zu schlagenden Pitches der Dodgers zu nutzen, so dass wir den Rückstand nicht verkürzen konnten. In den letzten 4 Innings brachten wir lediglich 5 Leute auf die Bases.

Ganz bitter beim Blick auf die Statistik fällt auf, dass starke Hitter wie Laurence und Mike in diesem Spiel keinen Fuß auf eine Base brachten.

Lediglich Gary und Pascal konnten doppelt scoren, ansonsten verpufften unsere guten Hits (außer im 2ten Inning) weil eben kaum jemand auf den Bases unterwegs war.

Wie auch immer, wir hatten wieder viel Spaß, und beim anschließenden Absacken in der Bar11 erkämpften sich Julia und Pascal den Tages MVP!

 

Somit beenden wir die erste Saison der neuen Borg-Zeitrechnung (Gruß an Olof;-)) auf Platz 8 und mit der Gewissheit, dass mit diesem Team mehr möglich ist. Die ein oder andere Niederlage war sicherlich vermeidbar, aber: Hat uns das davon abgehalten, sehr viel Spaß zu haben?

Sicherlich gab es das ein oder andere, was nicht optimal war und wo man sagen kann, das sollten wir besser machen. Aber wir lernen und werden uns auf allen Gebieten verbessern.

 

Und die nächste große Sache, (neben der Abschlußparty am Donnerstag) die Nutzung der Softballfelder auf dem Flughafen Tempelhof steht auf dem Plan. Hier drehen sich zur Zeit alle Räder auf Hochtouren und wir werden bald sehen, wo wir nächste Saison spielen.

 

Bis dahin:

PARTY ON, BORG!!!

Freitag Mittag war es soweit, die Borg machten sich in einem adäquaten, schwarzen Bus auf die Reise. Laurence, Julia, Jessika, Dave, Gary, Plonds, Hannes, Oskar und Pascal füllten der Borg Bus mit allem, was man so brauchte und los gings. Zielsicher wurde der erste Burger King auf dem Weg angesteuert, danach noch schnell eine Apotheke und schwupps waren wir da....weiterlesen oder zur Galerie

17/09 2008

Die Borg gehen auf die Reise!

Am kommenden Wochenende bestreiten die Borg das erste Turnier in der neuen Borg Ära außerhalb Berlins!

10 Spielerinnen und Spieler machen sich am Freitag auf den Weg nach Hengelo/Holland. Dort werden die Borg auf einige bekannte Teams treffen, wie die Hengelo Giants und die Mavericks aus Rheine, aber auch auf einige neue Teams aus Ostwestfalen und Holland.

Neben mindestens 5 Spielen müssen sich die Borg auch beim Zelten und beim Feiern bewähren. Letzteres sollte eigentlich keine große Hürde sein, obwohl einige Mitglieder der Biergartenfraktion nicht mitfahren. Und auch die Kombination aus kaltem Zelt, wenig Schlaf, Kopfschmerzen und Mückenstichen wird den wenigsten irgendwelche Schwierigkeiten bereiten.

Um es mit einem sehr passenden Filmtitel auszudrücken: "Rausgehen-Warmmachen-Weghauen".

 

Viel Spaß Borg!!!

15/09 2008

Ein Spiel das nicht für alle schön war.

Immerhin, Pharaos und Borg fügen der MSL-Geschichte ein weiteres Kapitel hinzu.

Es gab bisher selbstverständlicher Weise noch kein Unentschieden und auch kein Night-Out.

Dass das Spiel keinen Sieger nach 4,5 Std. fand ist sicher auch dem Unvermögen beider Teams in weiten Teilen der Partie geschuldet.

Erfrischender Weise haben fast alle Borg wieder hochklassige Aktionen gebracht.

So haben Dave und Mike mal gezeigt , wie man Runs mit der "Brechstange erstealen" kann.

Pascal, Chris (auch diesmal nicht ohne HR) und Laurance produzierten RBIs wie es ihnen passte, Alex mit super reflexen und Garry feierte zusätzlich zum Geburtstag seine produktive Spielweise.

 

Leider hat es nicht zum wirklich erfolgreichen Wettkampf gereicht. In der Defense, besonders in den Extra-Innings, gab es auf Borgseite zuviele Mißverständnisse,

und die Pharaos waren auch mal nicht so einfach abzuschütteln.

 

Viel Kampf und Krampf reichten am Ende zu einem Remis, das sich irgendwie fischig anfühlt, und möglichst nicht mehr vorkommen sollte.

 

(danke Plonds)

14/09 2008

Unentschieden ist auch mal schön...

Ich habs ja nur vom hören-sagen, aber das Spiel Borg vs Pharaos scheint ja einiges an Spannung gehabt zu haben.

Nach 9 Innings trennten sich die Kontrahenten bei einem Endstand von 26:26...verursacht durch zunehmende Dunkelheit.

 

Falls das jemand liest, der dabeigewesen ist...schreib nen kleinen Spielbericht und schick in an unser Kontaktformular.

09/09 2008

Sieg gegen die Banditos

Am letzten Sonntag stand das letzte Heimspiel der Saison für die Borg auf dem Programm. Gegner waren die Banditos, die in der Vorwoche doch etwas überraschend die Pharaos geschlagen hatten.

Während im Vorspiel die Piranhas überraschend deutlich die Sheep vom Platz fegten, trudelten die Borg langsam aber sicher ein, so dass zu Spielbeginn doch 9 Leute spielbereit waren (incl. Der „Samstag-Abend-7-Gin-Tonic-Fraktion“).

Auf der Bank sammelten sich dann noch 2 Magen-Darm Kranke und ein 4-Stunden-Schläfer.

Das alles ergab dann folgende LineUp: Laurence (Catcher), G. (1B), Julia (2B), Christian (P), Pascal (SS), Maurits (3B), Alex (LF), Frank (CF), Diana (RF).

Auf der Bank: Dave, Plonds, Gerry und Maxx.

Die Offense der Banditos startete das Spiel, und nach kurzem erschallte der Schlachtruf der Banditos im weiten Rund: „NICHT ZU NULL“.

Mehr wurde es auch nicht, und die Borg gingen mit 2:1 in Führung. Im zweiten Inning wurde dann ordentlich gepunktet, insgesamt 12 mal. Leider gingen davon 8 an die Banditos, die eine kurze Schwächephase des Pitchers gut ausnutzten und mit walks und hits die Bases umrundeten. Der ganze Druck lastete jetzt auf den Borg, doch es folgte ein souveränes 5:0 Inning. Auch die nächsten 3 Innings gingen, wenn auch knapp an die Borg. 3:1, 2:1 und 2:1. Man hatte die Banditos absolut im Griff, baute die Führung Stück für Stück aus und ging mit 7 Runs Vorsprung ins letzte Inning. Ziemlich schnell gelangen den Borg 2 aus und den Banditos 1 run.

Ballgame, als ein weiter hit der Banditos mit Läufer an 2 und 3 ins Leftfield Richtung Alex flog, sich in ihrem Handschuh umschaute und ..... wieder raus sprang. Schade, aber wie es dann so ist, flog kurz danach erneut ein Ball in diese Richtung und Alex machte den WINNING CATCH!!! Das war übrigens einer der ganz wenigen Fehler der Borg an diesem Tag, ansonsten wurde fast alles was machbar war verarbeitet, und sei es ein Flyball ins Centerfield, der mit dem Oberschenkel gefangen wurde!!!

Natürlich haben die Borg auch wieder erfolgreich mit tiefen Griffen in die Psychokiste gearbeitet. So wurde z. B. der Pitcher Christian damit motivert, dass man ihm im sechsten Inning seine Auswechslung androhte, sollte er noch 3 walks abgeben. Und siehe da, er pitchte sein erstes komplettes Spiel.

Das war dann unser letztes Heimspiel für diese Saison, und damit auch unser letzter Umpire Einsatz. Allen, die diese Saison des öfteren früh aufgestanden sind, um ein Spiel zu umpen, an dieser Stelle noch ein herzliches Danke Schön!

 

27/08 2008

neue Termine

Die Termine für die Playdowns sind jetzt aktualisiert.

01/09 2008

Schon wieder die Unicorns ...

... und wieder eine Niederlage. Satt mit 23:12 unterlagen die Borg im ersten Spiel der Play Downs den Unicorns.

Der Tag begann schlecht mit der Verletzung von Mike, blieb schlecht und endete schlecht.

In 7 Innings scorten die Borg 12 mal, davon 9 im sechsten! Ansonsten waren die Bats eigentlich überflüssig, 5 Hits in 6 Innings gegen nicht wirklich starke Pitches. Stellvertretend für die Borg Offense erwähnenswert, Christian: Vier mal am Schlag, 3 mal aus, und dann ein Grand Slam Homerun!

Dazu half die Defense den Unicorns noch ordentlich beim scoren.

Naja, Schwamm drüber.

Eine erfreuliche Nachricht gibt es vom diesem Spiel dann doch noch: Zwei neue Borg kamen zum Einsatz:

Willkommen Hannes!

Willkommen Oskar!

 

Erwähnenswert sind noch die Dankesworte an unseren Headumpire Plonds, von einer nicht näher genannten Person: "Fuck...Fuck....Fuck...grow a dick...small dick...fuck...fuck...fuck". Es ist immer wieder wunderbar zu sehen, wie wenig Benehmen manche Menschen selbst im fortgeschrittenen Alter an den Tag legen.

Langweilig war einmal...

... spannenste Unterhaltung für die Zuschauer am Columbiadamm!!

UPDATE: Laurence hat ein paar Bilder vom Grillabbau gemacht, die unter den Galerien zu finden sind.

Am Sonntag trafen die Borg im letzten Vorrundenspiel auf die Unicorns, und es sollte bis zur letzten Aktion im siebten Inning ein extrem spannendes und nervenaufreibendes Spiel werden, in dem sich zwei ebenbürtige Teams gegenüber standen. Dementsprechend verliefen auch die ersten Innings: hier und da mal ein Run, die Borg hatten scheinbar leichte Schwierigkeiten mit den Pichtes der Unicorns. Die Borg Defense souverän angeführt von Pitcher Mike hielt dagegen und ließ kaum etwas zu. Dazu trug auch ein neuer/alter Borg an First Base bei. Welcome back G.!!

Wie gesagt, es passierte nicht viel, die Unicorns führten mit 2 Runs, bis die Borg Offense dann im vierten Inning ernst macht und 7 Leute nach hause schlug. Damit war die Basis für einen Sieg gelegt? Die Borg gingen mit 4 Runs Vorsprung ins 7te Inning.

Und dann kam, was eigentlich keiner sehen wollte, die Borg wackelten, die Pichtes kamen nicht mehr, die Hits der Unicorns wollten nicht mehr in die Handschuhe der Borg, und wenn sie doch mal drin waren, flog der Ball danach kreuz und quer durch die Gegend.

"Wenn du sehen willst, ob der BackUp Pitcher was taugt, dann wechselst die ihn im 7ten, bei 1 aus und Bases loaded ein"!! Mike übernahm First Base und G. sollte uns irgendwie aus der Defense bringen. Pressure ohne Ende, doch es klappte irgendwie. Die Borg machten das 2te und 3te Aus. Allerdings standen für die Unicorns 6 Runs auf der Tafel. Gedanken wurden wach an das Spiel gegen die Piranhas. Auch dort waren es 6 Runs im 7ten, die den Borg eine Niederlage bescherten.

Damit war die Offense gefordert, 2 Runs zum Extra-Inning, 3 zum Sieg. Was folgte, war ein echter Krimi bei 2 Aus, einem erzielten Run und Runner an 2 und 3. Dann ein Home Steal von Dave und der winning Run an 3 mit Christian am Schlag. Strike, Ball, Ball, Strike, und dann endlich der befreiende Hit zum Sieg.

14:13 für die Borg!!!

 

Damit hat die Vorrunde für die Borg einen erfreulichen Abschluß gefunden, mit dem zu Beginn der Saison so nicht gerechnet werden konnte. Nach Niederlagen wie 13:1, 26:11, zwei mal 27:6 waren die Prognosen nicht allzu doll. Und trotzdem behielten die Borg ihren Optimismus, ihre Zuversicht und das allerwichtigste: Den Spaß am Spiel. Und wie es den Eindruck macht, wird dies auch noch verstärkt durch Spieler, die im Laufe der Saison zu den Borg stießen, allen voran Laurence, Mauritz und zuletzt G., die allesamt dazu beigetragen haben, den spielerischen Level zu steigern, die Ruhe im Feld zu bewahren und es somit auch unseren vielen Anfängern leichter machen, sich zu entwickeln.

 

Weiter geht es am kommenden Wochenende mit dem CubeCup, wo 4 Spiele auf dem Programm stehen. Leider ohne Laurence, Mike und Robby. Danach folgt die Sommerpause und Ende August/Anfang September die PlayDowns, also noch einmal 4 Spiele. Seien wir gespannt darauf, was passieren wird, und vor allem, was die Biergartenfraktion in der spielfreien Zeit auf die Beine stellt;-)

09/07 2008

Hall of Famers 20 : 6 Berlin Borg

Positiv ausgedrückt: die Startschwierigkeiten der Borgs verhinderten einen knapperen Spielstand, wenn nicht sogar einen Sieg unseres Teams.

In den ersten beiden Innings haben wir uns sozusagen "eingeschwungen" und offensiv nicht nennenswert gepunktet. 1 Run für die Borgs: Danke Plonds! Leider war gleichzeitig die Defensiv-Leistung so schlecht, dass die Famers bereits mit 16 Runs in Führung gingen.

Das dritte Inning wirkte neutralisierend. 0 Runs für die Borgs und 0 Runs für die Famers. Danke Julia für die motivierenden Worte an das Team!

In dem folgendem vierten Inning haben wir den Famers dann gezeigt "wo der Hammer hängt". Sicheres Auftreten am Schlag und stabiles Defensivspiel brachten uns 3 weitere Runs und den Famers trotzdem noch 4 Runs.

Im fünften Inning konnten weder wir noch die Famers punkten, hingegen im sechsten Inning gehen 2 Runs auf das Konto der Borgs und keine Runs an die Famers. Die zum Sieg fehlenden 15 Runs haben wir im siebten Inning (leider) nicht gemacht und die Famers verzichteten auf die potentielle Möglichkeit keine weiteren Runs zu machen.

Bleibt noch zu sagen, dass wir, abgesehen von den ersten beiden Innings, eine solide Teamleistung geboten haben. Widrigkeiten, wie die sehr, sehr schnellen Pitches der Famers und die äußerst kleine Strikezone, haben uns weder beeindruckt noch eingeschüchtert.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass Takashi (Herzlich Willkommen!) uns bei dem Spiel mental zur Seite gestanden hat.

15/06 2008

SO CLOSE....

Einmal ein Spielbericht von Mike (übersetzt von Pascal) und danach noch einer von Plonds.

________________

Es war eine willkommene Abwechslung zu Hitze und Wüstensand der letzten Woche in der Rennbahnstraße, bei milden Temperaturen auf dem saftigen Grün am Köllner Damm, dem Ort des ersten Borg Sieges gegen die Banditos anzutreten.

Und für die ersten 6 Innings waren Wetter und Wiese auch damit einverstanden.

Im ersten Inning erreichten die Borg 4 Runs, nachdem alle 9 der Lineup ihre Chance an der Platte hatten. Die Defense ließ nur einen Run der Piranhas zu. Und so lief es weiter: 2 Runs im zweiten, 2 im vierten, 3 im sechsten und einer im siebten sorgten dafür, dass die Borg mit einem Vorsprung von 6 Runs zum letzten Mal in die Defense gingen. Für die Piranhas würde ein Comeback die Play-Offs sichern. Für die Borg bot sich die Chance des Spielverderbers.

Aber im zweiten Teil des siebten Innings, als nach einem kurzen Regenschauer die Sonne endlich wieder raus kam, zündeten die Schläger der Piranhas. Ein Homerun bei einem Aus brachte 2 Runs und den Piranhas das "Momentum", sie waren zurück im Spiel und weitere 5 Runs bei 2 Aus!! brachte ihnen den Sieg und den Play-Off Platz. Es war eine harte Niederlage für die Borg, aber ein wertvoller Sieg für die Piranhas, die nicht aufgaben als es drauf ankam.

Für uns Borg war es ein Blick auf das, was wir können und wie weit wir als Team schon gekommen sind. Jeder Spieler hatte tolle Defense Aktionen und in der Offense war jeder durch Hits, Walks oder Fehler der Gegner an Runs beteiligt. Es war 6 œ Innings lang ein perfektes Spiel und wir können auf vieles stolz sein.

Neulinge, die erst seit kurzem spielen, wie Fritz, der einen ganz wichtigen Catch spät im Spiel hatte, und Gary mit Hit und Walk, haben sich in seit ihrem ersten Training im Winter enorm verbessert. Unser Neuzugang Laurence an Third Base und Pascal an Short Stop ergaben die bis jetzt beste Infield Defense. Alex spielte eine sichere Second Base und unser Robo-Catcher Dave machte in seiner krassen neuen Rüstung sein bestes Spiel. Sein Arm ist wieder da und er sieht die Bälle gut.

Plonds hat gezeigt, warum er unser Centerfielder ist, indem er enorm viel Raum bearbeitet hat und die jüngeren Spieler gut geführt hat.

Wunderbarer Job, Borg!

Nach 2 freien Wochen treffen wir noch auf die Hall of Famers und die Unicorns. Ein Spiel auf Kunstrasen und eins auf unserem Heimrasen. Laßt uns noch Sieg 2 und 3 holen!

________________

 

Unerwartet knapp ging dieses Spiel verloren.
Mikes Pitch wahr gestern eine echte Herausforderung für die überraschten Piranhas.
13:12 gewannen die Fische dennoch,  allerdings erst im letzten Inning, als es ihnen gelang,
gegen die bis dahin weitgehend sichere defense der Borg sieben Runs zu scoren.
Bis zu diesem Zeitpunkt lagen die wir immer mit vier bis sechs Runs in Führung.

Die Borg haben, ohne an eine wirkliche Chance zu glauben, locker aufgespielt,
und dann  den vielleicht besten Auftritt dieser Saison gezeigt.
Besser als zuletzt gesehen, wurde munter geschlagen, gut gerannt und gut gefieldet.

Alle Borg-Spieler waren äußerst produktiv in ihren Aktionen,
und erspielten sich die, bis kurz vor Ende bestehende,  klare Siegchance.
Das war echt super.

10/06 2008

Pharaohs : Borg 21:12

Das war das Endergebnis nach 3 Stunden Hitze und Staub.

Außer dem langzeitverletzten Maxx hatten die Borg alles am Start, was ein Borg Trikot trägt. 14 schicke Hemdchen liefen in der Rennbahnstraße auf, um nach dem Sieg aus der Vorwoche zu sehen, was gegen die Pharaohs machbar ist.

Und weil man ja hinterher immer weiß, was gelaufen ist, kann man getrost sagen: Es war wesentlich mehr drin und die Borg haben sich ziemlich souverän selbst geschlagen!

In der Offense kam man überhaupt nicht in die Gänge, in den drei ersten Innings gab es ganze 4 Leute auf den Bases.
Derweil schlugen die Pharaohs reichlich Grounder durchs Infield und lagen nach diesen 3 Innings satt mit 11 zu 0 vorne.

In den nächsten beiden Innings kam dann die Borg Offense besser in Schwung und sammelte, getragen von Diana, Plonds und Pascal 9 Runs ein. Leider konnte der Rückstand nur um 3 verkürzt werden, da die Defense ein ums andere mal das einfache Aus im Infield nicht schaffte. Und das war in diesem Spiel nun mal der Knackpunkt. Während das Outfield tat was es tun konnte und ordentlich spielte, sorgte das Infield durch eben diese schmerzhaften Fehler für gefühlte 10 Runs der Pharaohs.

Ein erneutes Inning mit 0 hits, 0 walks, zoro, nada, nothing, ließ die leicht nervös gewordenen Pharaohs wieder etwas zur Ruhe kommen, sie scorten solide unter gütiger Mithilfe der Borg weiter, und die Sache war gegessen.  Nicht gerade erbaulich für Pitcher und 1Base, die versuchten, Fehler auszubügeln wo es eben ging.

5 Hits im letzten Inning reichten zwar noch einmal für 3 Runs, aber der Rückstand war einfach zu groß.

So verhalfen die Borg den Pharaohs zu einem deutlichen Sieg und wieder zeigte sich:

If you control the ball, you control the game. If not, you`re f***ed.

 

Nächsten Sonntag machen sich die Borg ohne 3 wieder auf die Reise nach Britz, wo sie auf die Piranhas treffen und versuchen werden, die Serie von 2 Spielen mit zweistelliger Run Ausbeute auszubauen und so den Süßwasserfischen ein Bein zu stellen. Lassen wir uns überraschen!!

02/06 2008

Banditos-Borg 11:19

Der erste Erfolg dieser Saison ist erreicht.
Mit fast der kompletten Mannschaft (beste Grüße nach Irland) und Mauritz, dem holländischen Neuzugang, konnten wir endlich zeigen, was in uns steckt.
Besonders die gestellten Aufgaben in der Defense wurden durch teilweise spektakuläre Einsätze bewältigt.
Der Ball wurde stets zügig und sicher verarbeitet.
Dadurch blieben den Banditos lediglich deren
starke Schlagmänner-Reihe, am Anfang ihrer Line-up. Diese erzielten mit drei Homeruns dann auch mehr als die Hälfte der Runs (6).

In unserer Offense gibt es jedoch noch deutlich Luft
nach oben. Lediglich Chris hat sich vom ingesamt relativ schwachen Pitch der Banditos nicht beeindrucken lassen, und den Ball einmal weit über die Linie geschlagen.
Die gute Möglichkeit viele Runs mehr zu erzielen wurde klar ausgelassen, und zeigt unseren derzeitigen Schwachpunkt auf.
Bis zur nächsten Woche gegen die Pharaoes kann jeder nochmal seine Möglichkeiten am Schlag verbessern, vielleicht ist dann wieder eine so hocherfreuliche Teamleistung schaffbar.

28/05 2008

Heeeeeeeeeey ab in den Süden (von Berlin)

Unser Spiel am Sonntag führt uns in die Heimat einer besonderen  Spezies...die der Banditen, genauer gesagt einer mexikanischen Unterart, genannt Banditos.

Hier ein paar Details, damit niemand verloren geht.

25/05 2008

Jolly Dodgers unerwartet stark

Nachdem einigee unter uns den Sonntag schon als ersten Sieg der Saison verbucht hatten, machten uns die Jolly Dodgers einen Strrich durch die Rechnung.

Unerwartet stark waren sie die Dodgers, die endlich vollzählig waren bzw gut rekrutiert haben...sehr angenem waren sie die Dodgers und so war es auch kein Problem, dass Carsten von den Pharaos für uns catchte, da wir im Moment keinen gesunden Catcher in unseren Reihen haben.

Die Spielleistung auf unserer Seite war bis auf wenige Ausnahmen...na ja sagen wir es hat jeder einmal in den Mustopf greifeen dürfen...und zwar kräftig.

Dabei hat das Spiel eigentlich sehr gut angefangen. Christian hat solide Pitches geliefert und die 4 Punkte im  ersten Inning hätten noch verschmerzt werden können. Nachdem sich dann Plonds den Oberschenken (vermutlich) gezerrt hat begann der Niedergang. Robby bekam nicht grade gezielt geworfene Bälle und so gingen besonders an 1st viele sichere Outs verloren. Ab dem 4. Inning war es auch mit Christians Konzentration merklich schlechter bestellt, bis er dann im letzten Inning den Kampf gegen Magenkrämpfe aufgeben musste und Sheldon ihn ersetzte.
Danke Shelden für diese sportliche  Geste und Danke Carsten für deinen Softballmarathon.

Ich würde sagen auf ein Nächstes...und dieses Mal vielleicht mit weniger Fehlern.

18/05 2008

Niederlage gegen die Black Sheep

Beim ersten Aufeinandertreffen nach der Trennung der beiden Teams ist von Seiten der Borg aus dem Spiel gegen die Black Sheep leider nicht viel Positives zu berichten. Wie zu erwarten, war es eine klare Angelegenheit, wobei das Ergebnis mit 27:6 die harte Realität widerspiegelt. Die Borg hatten zu keiner Zeit des Spiels eine Chance. Aus Sicht der Borg gab es nur wenige High Lights. Ein Double Play von Pascal an First Base und einige gute Catches von Alex, die durch einige Absagen zum ersten mal auf der zweiten Base Position spielte und ihre Sache dort gut machte. Auch Plonds im Center Field hatte einige gute Szenen. In der Offense wurden zu viele Chancen vergeben. Zu hoffen bleibt, daß die Talsohle erreicht ist, und die Durststrecke von Niederlagen gegen die drei starken Gegner am Anfang der Saison mit Siegen in den nächsten Wochen gebrochen werden kann.

12/05 2008

Championsleague 2008

Am vergangenen Wochenende führen die Borg als Vizemeister der MSL 2007 nach Geilenkirchen zur deutschen Meisterschaft und verbrachten dort ein Wochenende mit viel Sommer, viel Sonne und viel Softball. Das diesjährige Team war mit einigen Leihspielern, zumeist Borg aus dem Vorjahr, verstärkt. Im ersten Spiel kam es in der Vorrunde gleich zur Begegnung mit dem alten und neuen deutschen Meister, den Paderborn Pitchbulls. Diese Begegnung entwickelte sich gleich zu Beginn des Turniers zu einem richtigen Showdown. Bei dieser Gelegenheit konnte man sich einmal richtig schnelle Pitches anzusehen. Nur leider taten das zu viele Spieler der Borg zu oft, so daß im ganzen Spiel nur Rafael und Pascal ein regulärer Basehit erzielen konnten und insgesamt nur vier Borg auf Base kamen. Durch starke Defense gelang es den Borg das Spiel offen zu halten. Nach einer frühen Führung der Paderborner zum 0:1 im ersten Inning, konnte Christian im vierten Inning durch gutes Baserunning einen Punkt für die Borg zum Ausgleich markieren und so das Spiel in die Verlängerung bringen. Dort vergaben die Borg leider ihre Chancen leichtfertig und die Bitchbulls gewannen das Spiel mit 2:1.


Nach Absage eines direkten Gruppengegners waren die Borg dann schon für das Viertelfinale qualifiziert, wo sie auf das Team der Karlsruhe Cougers trafen. Leider konnten sich die Cougers, gegen die im vergangenen Jahr noch ein deutlicher 24:4 Sieg gelungen war, besser auf die Pitches der Borg einstellen als die Pitchbulls. Die Cougers schlugen im Verlauf des Spiels sechs Homeruns, so daß das Spiel deutlich mit 16:6 abgegeben werden mußte.

Doch am zweiten Tag gelang es den Borg endlich die Serie von Niederlagen zu durchbrechen und fuhren den ersten Sieg des Turniers gegen die Mannheim Tornados ein. Durch gutes Pitching und eine gute Teamleistung gelang ein 9:3 Sieg. Dieses bedeutete wie im Vorjahr den Einzug ins Spiel um Platz 5. Aber im Gegensatz zum letzten Mal konnte das Spiel eindeutig mit 11:5 gegen die Lokomotive Bous gewonnen werden.

Damit ist die Platzierung um einen Platz verbessert worden. Wenn in dieser Saison nicht noch eine deutliche Leistungssteigerung einritt, wird das möglicherweise aber für eine Weile die letzte Teilnahme an der Champions League sein.

Statistiken April

Nein...diesmal hats nichts mit Softball zu tun.

Ich wollt hier einfach nurmal schrieben, das ich mir immer mal wieder die Statistiken der berlin-borg.de Seite anschaue.

428 Unique Visits hatte die Seite diesen Monat (im Vormonat waren es 295), eine recht stattliche Zahl für unser Nieschendasein (Unique Visits sind Zugriffe von einer eindeutigen IP).

Was aber viel verwunderlicher ist, sind die Suchbegriffe mit denen Menschen von Suchseiten wie google, yahoo etc zu uns gekommen sind.
Da haben wir mit 5x "Alexandra Borg Berlin" weit vor 3x "Borg Pascal" und  1x"Christian Borg" eine klare Siegerin der Herzen...na Alex...interessierter Liebhaber oder doch nur nen Stalker?

Feinster SoftballSonntag

UPDATE: Julias Bilder sind jetzt in der Gallerie zu bewundern und endlich ist auch mal jeder mit drauf ;)

Was soll ich sagen...spannend wars...und vor allen laaaaang hats gedauert, bis das Spiel dann nach fast 4 Stunden endlich zu Ende war.

Mit 26 : 12 konnten die Crosshill  Creeps das Spiel für sich entscheiden.

Wir sind am Anfang nicht gut ins Spiel gekommen. Die harten im Vergleich zum letzten Jahr sogar noch schnelleren Pitches von Tomo haben vielen Respekt eingejagt. Grosser Enthusiasmus ist dann im 3 Inning aufgekommen, als er nach dem 4. Hit by Pitch den Mount räumen musste. Ganz gereicht hat es am Ende leider nicht.
Wir haben viele sichere Bälle verdaddelt und jeder von uns kann ein paar Wertvolle Informationen mit nach Hause nehmen, denn aus Fehlern lernt man ja bekanntermassen an besten...wenn sie nur nicht so ärgerlich wären.

MVP geht (mal wieder) an Pascal, vor allem für sein inside the park Homerun und das Double an 1st (erst aus der Luft gefangen und dann noch nen tag play).  Im Outfield hat Alexandra scheinbar ihren Respekt vom Ball verloren und fängt jetzt alles weg, was da ankommt.

Ich hab nur als DH gespielt und das Spiel in der Defense hat mich echt mitgenommen. Es gab so viele schöne Situationen und auch so viele ärgerliche.

Danke Creeps für dieses (nicht enden wollende) faire Spiel.

P.S.: Bevor ich es vergesse: Unser nächstes Spiel ist erst in 3 Wochen gegen die Black Sheep. Es ist wieder ein Heimspiel. Es hat fett  Spass gemacht nach dem Spiel noch mit euch zu feiern, also bringt wieder Freunde mit, denn wir werfen wie immer den Grill an.

P.P.S.: Ausserdem muss ich für mein StrikeOut looking und Diana für einen Ball durch die Beine noch bezahlen...Währung wie immer ein Kasten Bier/Getränke.

P.P.P.S.: Fotos kommen sobald ihr sie mir zuschickt (also hoffentlich bald). Auf der Detailseite sind die Battingstats zu finden...danke Christian.

P.P.P.P.S.: YEAHhhhhhhhhh Tempelhof verliert den Flugbetrieb. Wir alle gewinnen die Softballfelder.

Volksentscheid Tempelhof am 27.04.

Nicht vergessen...

Für diejenigen unter euch, die noch keine Meinung haben hier die beiden grossen Bündnisseiten:

http://www.tempelhof-flugfrei.de
http://www.icat.de

Und wer sich dann immernoch nicht sicher ist...die beiden Softballfelder auf dem Flughafengelände werden in der nächsten Saison nur von uns bespielbar sein, wenn da keine Flugzeuge mehr fliegen.

Infoseite Tempelhof der MSL-Berlin

20/04 2008

MSL Berlin Borg vs Niku Jagha

Da ich nicht der geborene Spielkommentator bin hier kurz und knapp das Geschehene:

Das Spiel endete mit einem 13:1 für die Niku Jagahs.

MVP geht eindeutig an Pascal, der in Offense und Defense auf ganzer Linie überzeugen konnte. Desweiten gibt es mit Plonds eine "Reassimilierung"...ach ja und Dave hat sein erstes Aus als Catcher vollbracht.

Ich hoffe, das im Laufe des Abends oder morgen noch die Stats von Christian und schöne Bilder von Mikes Freundin Cindy bei mir eintrudeln.

Das Spiel für nächste Woche ist schon eingetragen...happy grilling...

UPDATE: Detailseite mit Battingstats und Gallerie aktualisiert (auf den Bildern waren leider nur Borg und keine Cindy).

14/04 2008

MSL Spiel gegen die Nikus

Wir habe unser erstes Spiel in dieser Saison gegen die Niku Jagha.

Hier die DetailSeite zum Spiel.

Ich werde in Zukunft die Seiten mit Termin und Anfahrtsplan immer nurnoch in der "next" Box oben verlinken. Sonst wird mir das hier zu viel Schreibkram.

13/04 2008

Nu simmer warm...

Und wieder ein Spiel gegen die Unicorns.

Alles inklusive Statistik und Fotogallerie hier nachzulesen.

"Warum bin ich nicht auf den Fotos drauf?" wird sich mancheinEr fragen....vermutlich weil mal wieder keinEr ausser Christian eine Kamera dabei hatte und ausserdem alle was zu tun hatten.

Also nächstes Mal Fotoapparat mitbringen...und am besten auch deinen Frisör, der dann die Fotos macht.

Ganz nebenbei...happy Birthday Alex...endlich volljäh...ähhh 22 ;)

06/04 2008

In Freundschaftsspielen gibt es nur Gewinner ;)

Wie es der Titel schon sagt... 20 : 6 für die Unicorns sind es am Ende geworden.

Petrus hat heute wohlwollend auf uns niedergeschaut.
Danke Petrus, Danke Umpire, Danke ....
... und vor allem Danke Pharaos, ohne deren Einspringen das Spiel so nicht möglich gewesen wäre.

Wir hatten heute ganz viele erste Male:

 - Pascal hat zum ersten Mal für uns gepitcht
 - Gerry hat zum allerersten mal live und in Farbe auf nem Feld gestanden
 - Diana, Julia, Alexandra und Garry zum ersten Mal in Borgfarben aufgelaufen

Ausserdem hab ich mich persönlich total gefreut, dass Carsten aufgetaucht ist, um mal wieder ein Lebenszeichen von sich zu geben.

28/03 2008

Protokoll online und Kleinigkeiten

Unser Teamabend ist vorbei und schön wars.

Ein paar kleine Impressionen gibt es in der Gallerie hier.

Desweitere habe ich eine kleine inhaltliche Zusammenfassung vom Abend geschrieben, damit eure alten grauen Zellen nicht überlastet werden, ihr das fein wieder vergessen könnt, um es dann hier wieder nachzulesen.

Leider haben uns die Banditos für das Warmup08 abgesagt. Wir hoffen jetzt noch die Pharaos zu gewinnen.

UPDATE: Auch die Pharaos haben uns leider absagen müssen. Jetzt wirds eng...

18/03 2008

Teamtreffen

ACHTUNG: Vor dem Treffen werden wir am Columbiadamm trainieren. Start ist um 17.00 Uhr.

Am Mittwoch nach Ostern, den 26. 03.08 um 19:30 Uhr wollen wir einen Teamabend machen. Dazu treffen wir uns in Robbys Kneipe, der Bar 11, WienerStraße 21 in Kreuzberg.

Dann wollen wir klären, wie wir Aufgaben verteilen, die das Training und die Spiele betreffen. Coaches, Base Coaches, wie spielen wir, wer ist Ansprechpartner für was, und sämtliche offenen Fragen die ihr habt.
Außerdem wollen wir auch ein bißchen Theorie vermitteln und auffrischen. Darauf werden wir dann auch im Training des öfteren eingehen.
Bitte haltet euch den Abend frei und komm.

ACHTUNG: In den Osterferien fällt das Hallentraining aus, da die Halle geschlossen ist. Ersatztraining wird hier und per Mail kommuniziert.

09/03 2008

Warmup 08 & Training

Wir veranstalten am 12.04. ein Miniturnier um die Saison gebührend einzuläuten.
Das ganze findet unter dem Namen Warmup08 statt... Einladungen sind an die Banditos und Unicorns rausgegangen.

Informationsseite zum Miniturnier

Am Dienstag den 11.03. fällt das Training wegen BVG-/Bahnstreik und diversen Absagen aus. Hoffentlich spielt das Wetter dann am Samstag wieder besser mit...und nicht vergessen: Am 17.03. ist die Rasensperre zu Ende ;)

25/02 2008

Freundschaftsspiel mit den Unicorns

Wir haben ein Freundschaftsspiel mit den Unicorns
Das ganze findet am 06.04. auf dem Feld der Unicorn in Zehlendorf statt.

Informationsseite zum Spiel

Packt Schaufel und Hacke ein, denn die Wildschweine haben über den Winter den Acker gut umgegraben.
Also dann: Hard on the ground ...


ACHTUNG: Die Startzeit des Spiels wurde umbestimmt verschoben...das Spiel findet statt, nur wissen wir nicht um welche Uhrzeit.

23/02 2008

First Blood

Da wars...das erste Training draussen und in der frischen Luft.

Diana, Pascal, Frank, Ohad, Maxx, Robby und Christan habens dann doch geschafft mal eine Runde Bälle in der Hasenheide zu kullern.

Niemand ist verloren gegangen, nix ist abhandengekommen und keinEr wurde verletzt... Robby war trotz grade vergangener Lungenentzündung am Start und selbst Tom ist für 5 Minuten vorbeigekommen und hat "Hallo" gesagt.

Wir preisen dir oh Hundescheisse-Gott und bieten dir als Opfer jeweis einen Schuhe von Christian und Maxx...wie im guten alten DogShitDome (Görli)...

... auf das noch weitere folgen werden ;)

10/02 2008

Berlin Borg reloaded

Erstmal ein Dankeschön an Kai, der die letzten Jahre die Homepage der Borg aktuell gehalten und sie damit zu einem Anlaufpunkt gemacht hat. /p>

Da wir nun in verschiedenen Teams spielen kommt hier die Borg Seite "reloaded". Sie ist nicht wirklich fertig und besteht eigentlich nur aus der nie genutzten und nun "überpinselten" CubeCup Seite, aber was nicht ist, kann ja noch werden.


Auf eine erfolgreiche Saison 2008